linkspartei Politik Partei Presse Links Kontakt Shop Service Ende der Hauptnavigation
04. Mai 2007

Linker Aufbruch im Hochschulbereich

Heute beginnt in Frankfurt (Main) der Gründungskongress des Hochschulverbandes der neuen Linken. Dazu erklärt die stellvertretende Parteivorsitzende Katja Kipping (MdB):

Der Parteivorstand der Linkspartei.PDS unterstützt die Initiative linker Studierender, einen sozialistischen Hochschulverband zu gründen. Die Tatsache, dass der Studierendenverband die „Mutterpartei“ bei der Neugründung vom Tempo her überholt hat, ist für uns Ansporn für den Endspurt bei der Neugründung der Partei DIE LINKE.

Studentische Bewegung braucht nachhaltige Organisation, um die Errungenschaften vorangegangener Bildungsreformen zu verteidigen und fortschrittliche Ansätze der Demokratisierung und Öffnung der Hochschulen auszubauen. Die Kommerzialisierung von Bildung und Wissenschaft wird derzeit massiv vorangetrieben. Spielräume wissenschaftlicher Autonomie werden zunehmend enger. Studiengebühren und bildungspolitische Kleinstaaterei erschweren den Zugang zu Hochschulbildung. Ein vereinzeltes Aufbegehren gegen die Auswirkungen dieser neoliberalen Hochschulpolitik reicht nicht aus.

Bereits in der Vergangenheit hat es in der Linkspartei.PDS viele engagierte Hochschulgruppen gegeben. Es ist gut, dass der zukünftige Hochschulverband an deren Arbeit anknüpft und die neue Linke mit prägt. Allen, die diesen linken Aufbruch im Hochschulbereich unterstützen wollen, empfehle ich die Mitgliedschaft im Fördererkreis demokratischer Volks- und Hochschulbildung e. V.