linkspartei Politik Partei Presse Links Kontakt Shop Service Ende der Hauptnavigation
07. August 2006

Wirksamer Nichtraucherschutz: Tabakwerbeverbot endlich durchsetzen!

Zur aktuellen Debatte über ein Rauchverbot in öffentlichen Räumen erklärt das Mitglied des Parteivorstandes der Linkspartei.PDS, Caren Lay:

Endlich erkennen auch führende Politiker der Regierung, dass Appelle an die „Eigenverantwortung“ allein nicht ausreichen, um einen wirksamen Schutz der Nichtraucherinnen und Nichtraucher vor dem Gesundheit gefährdenden Passivrauchen durchzusetzen.

Ein Rauchverbot in öffentlichen Räumen kann jedoch nur der zweite Schritt sein. Der erste Schritt muss in einem konsequenten Verbot der Tabakwerbung in öffentlichen Räumen bestehen. Nur wer die Werbung für Tabakmittel in öffentlichen Räumen untersagt, kann auch glaubhaft den Genuss in öffentlichen Räumen untersagen. Hier zögert die Große Koalition immer noch mit der Umsetzung des EU-Tabakwerbeverbots. Zu groß scheint die Angst, sich mit der Tabak- und Werbelobby über Kreuz zu legen.

Wer es ernst meint mit der Eindämmung des Missbrauchs von Genussmitteln und Drogen, der muss über weitere Schritte nachdenken: Dem Verbot der Tabakwerbung sollte ein Werbeverbot für Alkohol und Medikamente folgen!

Nicht nur das Rauchen führt zu Gesundheitsschädigungen und Folgekosten bei den Krankenversicherungen, sondern ebenso der Alkohol- und Medikamentenmissbrauch. Auch hier gilt wie beim Tabak, dass insbesondere junge Menschen gefährdet sind.