linkspartei Politik Partei Presse Links Kontakt Shop Service Ende der Hauptnavigation
09. August 2006

Vorrang für erneuerbare Energien statt Ausstieg aus dem Ausstieg

Zu Äußerungen des Bundesumweltministers zu den Ereignissen im AKW Forsmark und Schlussfolgerungen für Deutschland erklärt der Spitzenkandidat der Linkspartei.PDS in Mecklenburg-Vorpommern und stellvertretende Vorsitzende der Linkspartei.PDS Wolfgang Methling:

Ich kann dem Bundesumweltminister nur beipflichten, wenn er sagt, dass Risiken der Atomtechnologie immanent sind. Selbst wenn es stimmt, dass der gleiche Vorfall wie in Forsmark aufgrund technischer Unterschiede in Deutschlands Kernkraftwerken nicht möglich ist, sind Technikversagen oder menschliches Versagen nicht auszuschließen. Ich teile auch die Auffassung von Minister Gabriel, dass die Diskussionen um den Ausstieg aus dem Ausstieg endlich aufhören müssen, ältere AKW sogar eher als vorgesehen abgeschaltet werden sollten. Ich wiederhole noch einmal: Forschung, Entwicklung und Anlagenproduktion müssen auf die Alternativen, nach meiner Auffassung auf die erneuerbaren Energien, konzentriert werden.