linkspartei Politik Partei Presse Links Kontakt Shop Service Ende der Hauptnavigation
31. August 2006

Linkspartei.PDS steht für friedlichen Protest

Der Bundesgeschäftsführer der Linkspartei.PDS Dietmar Bartsch (MdB) hat sich nachdrücklich von der Attacke auf das Haus des Ministerpräsidenten von Mecklenburg-Vorpommern Harald Ringstorff distanziert. Er erklärt:

Die Linkspartei.PDS hat eine kritische Position zum G8-Gipfel. Zum einen, weil diese Gipfel noch nie die Probleme der Armen dieser Welt gelöst haben. Zum anderen, weil wir gerade die Außenpolitik der Vereinigten Staaten für kritikwürdig halten. Im Gegensatz zur Bundeskanzlerin, die ein völlig unkritisches Verhältnis zu Herrn Bush pflegt.

Wer auf imperiale Gesten und militärische Abenteuer setzt, kann nicht mit unserer Unterstützung, sondern muss mit unserem friedlichen Protest rechnen.

Von militanten Autonomen, die sich dann auch der Buchstaben P, D und S bedienen, distanzieren wir uns ganz entschieden. Diese so genannten Globalisierungsgegner, die in Wahrheit nur gewaltsame Auseinandersetzungen provozieren wollen, diskreditieren den notwendigen friedlichen Protest gegen die selbsternannte Weltmacht USA.