linkspartei Politik Partei Presse Links Kontakt Shop Service Ende der Hauptnavigation
29. November 2006

Das Signal ist eindeutig: Die Kleinen hängt man, die Großen lässt man laufen.

Zur Einstellung des Mannesmann-Verfahrens erklärt der Bundesgeschäftsführer Dietmar Bartsch:

Es ist ein Skandal: Ohne Skrupel und mit der Begründung, es gäbe kein öffentliches Interesse an einer Fortsetzung des Verfahrens, wurde die Gleichheit vor dem Gesetz ad absurdum geführt. Victory-Ackermann kann sich freikaufen.

Das Signal ist eindeutig: Die Kleinen hängt man, die Großen lässt man laufen. Die Sitten verlottern – auch oder vor allem an der Spitze der Gesellschaft. Das führt zu zunehmender Politikverdrossenheit und schadet der Demokratie.

Bei Ackermann & Co. ging es um 57 Millionen Euro Prämien, die sich die Manager selbst zugeschanzt hatten - zu Lasten des Unternehmens und nach Gutsherrenart. 3,2 Millionen Euro Strafe sind für Herrn Ackermann Peanuts. Er hat sich freigekauft, gilt fortan als unbescholtener Bürger und kann weiterhin seinen Geschäften nachgehen.