linkspartei Politik Partei Presse Links Kontakt Shop Service Ende der Hauptnavigation
22. Januar 2007

Sein unermüdliches Engagement für die Natur und seine naturverbundene Lebensweise sind Vorbild

Zum Tod des Naturschützers Kurt Kretschmann erklärt der stellvertretende Parteivorsitzende Wolfgang Methling, ehemaliger Umweltminister von Mecklenburg-Vorpommern:

Kurt Kretschmann ist tot. Als Pionier des Naturschutzes in Deutschland, vor allem in Ostdeutschland, und als Erfinder der schwarzen Eule auf gelbem Grund, die als Naturschutzsymbol heute deutschlandweit gilt, wird er vielen Menschen in Erinnerung bleiben. In Mecklenburg-Vorpommern gründete und leitete er in den 50er Jahren die Lehrstätte für Naturschutz "Müritzhof".

Genosse Kurt Kretschmann hat niemals seine sozialistische Überzeugung geleugnet, sondern hat zu ihr ebenso gestanden wie zu seiner Überzeugung, dass die Natur als Lebensgrundlage des Menschen geschützt werden muss. Seine bescheidene und naturverbundene Lebensweise und sein unermüdliches Engagement für die Natur sind auch heute noch Vorbild für Naturschützer aller Generationen.

Leider wurde ihm nach der Wende aufgrund seiner Weltanschauung eine öffentliche Würdigung seiner Leistungen offiziell versagt. Die Linkspartei.PDS wird Kurt Kretschmann als unermüdlichen Kämpfer für die Rechte des Menschen und der Natur in ehrender Erinnerung behalten.