linkspartei Politik Partei Presse Links Kontakt Shop Service Ende der Hauptnavigation
16. April 2007

Halbherzig und mit einem Bein im braunen Sumpf

Zu dem Entschuldigungsversuch von Ministerpräsident Oettinger erklärt die stellvertretende Vorsitzende Katina Schubert:

Mit ganzer Kraft wollte Baden-Württembergs Ministerpräsident aus Hitlers verstorbenem Marinerichter Filbinger einen Antifaschisten machen. Die Welle der Empörung ist gerechtfertigt, die Rufe nach Oettingers Amtsverzicht werden lauter.

Seine so genannte Entschuldigung bei den Opfern der Nazi-Herrschaft ist nicht akzeptabel. Er relativiert seine Äußerungen lediglich, nimmt diese keineswegs zurück. Wer die Verbrechen des Nationalsozialismus relativiert, ist als Ministerpräsident eines Landes nicht akzeptabel.