linkspartei Politik Partei Presse Links Kontakt Shop Service Ende der Hauptnavigation
30. März 2007

Zum Ablauf der Urabstimmung

Brief von Dietmar Bartsch an die Mitglieder der Linkspartei.PDS

Liebe Genossin, lieber Genosse,

du hast mit dieser Postsendung folgende Papiere erhalten:
  • Das Anschreiben von Lothar Bisky auf der Rückseite dieses Textes,
  • den Verschmelzungsvertrag, auf dessen letzter Seite der Beschluss des Parteitages zur Urabstimmung abgedruckt ist,
  • den Abstimmungsschein mit der Urabstimmungsfrage,
  • einen Blanko-Umschlag für den Urabstimmungsschein,
  • einen Umschlag mit der Adresse deines Landesvorstandes oder des Parteivorstandes und deiner Absenderadresse darauf.
Bitte mache dein Kreuz auf dem Urabstimmungsschein und stecke ihn in den Blanko-Umschlag. Verschließe diesen Umschlag.

Stecke diesen Umschlag nun in den etwas größeren Umschlag mit der Adresse deines Landesvorstandes oder des Parteivorstandes.

Auf diese Weise ist einerseits die anonyme Stimmabgabe gesichert, andererseits kann festgehalten werden, wer sich an der Urabstimmung beteiligt hat.

Du kannst diesen Umschlag ohne Briefmarke in einen Briefkasten werfen oder bei deinem Kreis- oder Landesvorstand abgeben.

Der späteste Abgabetermin beim Landes- oder Parteivorstand ist der 18. Mai 2007 um 18 Uhr. Briefe, die erst nach dem 18. Mai, 18 Uhr, eingehen, können nicht berücksichtigt werden. Es gilt nicht der Poststempel.

Die Urabstimmung wird am 19. Mai von der Wahlkommission des Parteitages im Karl-Liebknecht-Haus ausgezählt.

Für die Urabstimmung gibt es keine Mindestzahl für die Beteiligung. Die Zustimmung zur Parteibildung gilt als erfolgt, wenn mehr Ja- als Neinstimmen gezählt werden.

Im Karl-Liebknecht-Haus steht für alle Fragen der Urabstimmung vom 30. März bis 18. Mai, werktags 9 bis 20 Uhr eine Service-Stelle (telefonisch 030 24009-542, per Fax 030 24009-480, eMail: parteivorstand@linkspartei.de) zur Verfügung.

Als Klärungs- und Schlichtungsstelle fungiert die Mandatsprüfungskommission des Parteitages (zu erreichen über Sylvia Müller, Tel. 030 24009-239, Fax 030 24009-260, eMail: sylvia.mueller@linkspartei-berlin.de).


Unterschrift Dietmar Bartsch

Dietmar Bartsch
Bundesgeschäftsführer

 
Urabstimmung
Was moechten Sie tun:
Zurück zur Übersicht Seite drucken